2700 Wiener Neustadt, Fischauergasse 113b | 02622/23364 | office@josefy.at | Impressum | AGB | WKO Link

Heizung

Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, das für Sie optimale Heizungssystem zu besitzen. Steigende Energiekosten verlangen eine genaue Planung Ihrer Heizung. 

Wir beraten Sie unverbindlich und kostenlos, welches Heizsystem für Ihren Wohnraum am Besten geeignet ist.

Heizgerätetausch

Getauscht wurde eine Gastherme und ein Warmwasserspeicher auf einen Vaillant Heizkessel VKK 226 und eine Vaillant Brauchwasser-Wärmepumpe VWL BM290.

Im Normalfall gibt es am selben Tag wieder Warmwasser, die Heizung wird am nächsten Tag in Betrieb genommen.

Als Brennstoffe kommen unter anderem Erdgas, Flüssiggas, Heizöl, Kohle, Stroh, Holz oder Biogas zur Anwendung. Weitere Energiequellen sind elektrischer Strom oder gespeicherte Sonnenenergie.

Moderne Zentralheizungen arbeiten heute zum Teil mit der so genannten Brennwerttechnik. Die üblichen Brennstoffe sind hier Gas oder Öl. Die vermehrt nachgefragten Pelletheizungen verbrennen CO2-neutral Holzpellets. Es handelt sich dabei um Pressholz in länglicher Granulatform. Hackschnitzelanlagen werden in Gebieten mit hohem Waldanteil verwendet. Dazu wird meist Abfallholz, das für die Holzindustrie nicht brauchbar ist, gehäckselt. Da die Anlage mit relativ hohen Investitionen verbunden ist, eignet sich diese Heizart nur für mittlere und größere Abnehmer (z. B. Bauernhöfe und Fernheizwerke)

Wird die Wärme zentral in einem Heiz- oder Heizkraftwerk erzeugt oder die Prozessabwärme von Industrieanlagen genutzt und an mehrere räumlich entfernte Wärmeabnehmer verteilt, so spricht man, je nach räumlicher Größe des Wärmeverbundes, von einer Nahwärme beziehungsweise Fernwärmeversorgung. Derartige Wärmeverbundnetze finden bei der Wärmeversorgung von Stadtteilen und in Industrieanlagen Verwendung. Als Brennstoffe werden hier überwiegend Erdöl, Erdgas oder Kohle eingesetzt.

Die älteste Heizung, die auf die Erde einwirkt, ist die Sonne. Sie strahlt aus einer mittleren Entfernung von 149,5 Millionen Kilometer. Neben dem sichtbaren Teil der Sonnenstrahlung heizt auch die unsichtbare Infrarotstrahlung die Erde auf. Als direkte Heizung für das menschliche Wärmebedürfnis hat die Sonne aber Nachteile. Tag- und Nachtwechsel, Wolken, Jahreszeiten verhindern eine beständige Wärmeversorgung. Durch die Nutzung des Feuers schufen sich die Menschen eine Heizung, die den Wunsch nach Wärme unabhängig vom Sonnenstand erfüllt. Das offene Lagerfeuer ist noch eine sehr einfache Form. Im freien Gelände, in der Höhle, im Zelt und in der Hütte diente es aber schon zum Kochen und Wärmen. Aus diesen Anfängen heraus entwickelten die Menschen weitere Formen der Heizung für die unterschiedlichsten Aufgaben.

Bei guter Gebäudeausrichtung kann die Heizung durch eine thermische Solaranlage unterstützt werden.

erelaxNEU – eRELAX von Vaillant

App-basierter Funkregler , mit Witterungsgeführter intelligenten Einkreis-Raumtemperaturregelung mit Warmwasserunterstützung.